Home
Ärzte / Fachrichtungen
News / Events
Über Mediplex
Kontakt
German English
weiter

Älter werden – jünger aussehen

Dr. med. Patrizia von Eitzen

Jünger aussehen

Oberste Prämisse ist eine seriöse Indikationsstellung und “safety first”

Älter werden – jünger aussehen
 
Selbstbewusstes Auftreten und ein jugendliches, gepflegtes Aussehen sind heute wichtiger denn je, um sich gut zu fühlen und Erfolg zu haben. Im Laufe des Lebens aber verändern sich Gesicht und Körper – durch Alterung der Haut, Erschlaffung der Muskulatur und des Bindegewebes, evtl. auch durch auftretende Fettpolster und stärkere Faltenbildung. Viele moderne Behandlungsmethoden zur Verjüngung und Verschönerung von Gesicht und Körper bedürfen aber unbedingt einer fachärztlichen Beratung. Mit Dr. Patrizia von Eitzen steht am DERMATOLOGIKUM HAMBURG eine fundiert ausgebildete und erfahrene Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie zur Verfügung. So kann hier auf interdisziplinärem Weg das gesamte Spektrum der Ästhetischen Medizin abgedeckt werden.
 
Das Behandlungsspektrum von Frau Dr. von Eitzen reicht von Gesichts- und Halsstraffungen, Augenlidplastiken, Brustvergrößerungen und -verkleinerungen, Bauchstraffungen und Nasenkorrekturen bis hin zu Fettabsaugungen, Oberschenkel- und Armstraffungen sowie Schamlippenplastiken. Selbstverständlich verfügt sie über fundierte Kenntnisse zu Faltenbehandlungen mit Botulinumtoxin und Unterspritzungen mit Kollagen und Hyaluronsäure. Als neue Methode zur Verbesserung und Verjüngung der Oberflächenstruktur der Haut bietet Dr. von Eitzen das innovative Verfahren der Thermage, auch Thermalift genannt, an. Diese Methode ist in Deutschland noch wenig bekannt, findet jedoch in den Vereinigen Staaten eine große, positive Resonanz, da dem Gesicht so in Kombination mit weiteren minimal-invasiven Verfahren auch ohne Skalpell eine deutliche Erfrischung und Verjüngung verliehen werden kann.   
 
Frau Dr. von Eitzen absolvierte 2001 den Europäschen Facharzt für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie und verfügt auch über weit reichende Erfahrungen auf dem Gebiet der Plastischen Rekonstruktiven und Handchirurgie, z.B. nach Tumoroperationen oder Unfällen. Sie ist der festen Überzeugung:  „Nur wer die Techniken der Rekonstruktiven Medizin beherrscht, wird auch der Ästhetischen Medizin gerecht.“
 
„Oberste Prämisse für alle Eingriffe aber ist immer eine seriöse Indikationsstellung und safety first.“, so Dr. Patrizia von Eitzen.